Youre thinking about it? I have it since '07!

7/13/2009

Image and video hosting by TinyPic
Der neue Tattoo-Blog-Trend:
Einer fängt an, der andere zieht nach...
Man kann leicht sagen "Ich liebe Musik", aber ich sage: "Ich lebe Musik!"... Ich stehe auf der Bühne seit ich 13 Jahre bin, dass aber mit einer professionellen Band. Ich bin ab August fest in einer Musikschule als Klavierlehrerin angestellt. Ich werde die Musikschule übernehmen und selbstständig werden. Ich bin mit Musik aufgewachsen und Musik ist das das, was mich zusammenhält.
Ich möchte euch nur sagen: Überlegt es euch gut. Wenn ihr mir sagen könnt, dass ihr später mit Sicherheit einen festen Job habt, unterstütze ich euch. Ohne Perspektive und ohne Abschluss? Herzlichen Glückwunsch, da ist das Tattoo das wohl Richtigste, was ihr jetzt machen könnt (Achtung: Ironie-Alarm!).
Tattoos sollten gut überlegt sein. Tattoos sollten euch selbst wiederspiegeln. Tattoos sollten das Geld auch wert sein (ein Notenschlüssel in 1cm Größe wird in spätenstens einem Jahr ein Dreckfleck sein, sorry). Tattoos sollten dir nicht die Jobchancen einschränken. Wenn ihr jung seid und UNBEDINGT ein Tattoo haben wollt, weil das ja "sooo cool und toll aussieht": das ist genau das Anzeichen es nicht zu machen. Wartet lieber, etwas bereuen kann schneller kommen als gedacht.

Findet euch selbst, findet euren Style, findet euren Wunschjob, in dem ihr tatsächlich arbeiten wollt und könntet.
Nicht dem Trend hinterherlaufen, das bringt gar nichts und ist viel mehr ein armer Versuch sich misslungen individuell darzustellen.

Was denkt ihr dazu?
Über eure Kommentare würde ich mich freuen!

xoxo Sissy

You Might Also Like

5 Comments

  1. Du hast absolut Recht.

    ♥ Lu

    AntwortenLöschen
  2. ich kann dir nur beipflichten. eine sehr gute einstellung hast du dazu. denke genau so und genau deshalb habe ich auch immer noch kein tattoo, obwohl ich seit jahren darüber nachdenke (bin 23, ne. haha.).

    AntwortenLöschen
  3. Mmh...find ich nicht so richtig. Ich vertrete die Einstellung, dass man die Fähigkeiten eines Menschen nicht von seinem Äußeren abhängig macht [in dem Falle Tattoos] und Betriebe oder Chefs, die das machen, für die würde ich freiwillig nicht arbeiten, weil es intolerant ist. In der heutigen Gesellschaft sollte man so weit sein, dass Tattoos normal sind. Ich lasse mich tattoowieren, seitdem ich 18 bin und vll verbaue ich mir dadurch Stellen, aber die möchte ich dann nicht haben. Die meisten sind heutzutage sowieso zu festgefahren, was ihre Einstellung angeht, verbissen, stupide und spießig. Schrecklich.

    AntwortenLöschen
  4. das tattoo ist wirklich toll und ich unterstütze deine ansichten dazu!! schließlich ist das ein geschenk für einen selbst für das ganze leben!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe das genauso wie MRN. Ich selbst hab zwar noch kein Tattoo, aber ich möchte mir eins stechen lassen. Ich werde mir etwas stechen lassen, was ich schon immer haben wollte und etwas was mich damit verbindet. So ein notenschlüssel würde ich mir zb nicht stechen lassen. ich finde auch, dass wenn man sich etwas stechen lässt, es eine bedeutung haben sollte. so wie bei meinem tattoo : ) daher weiß ich genau, dass ich es nie bereuen werde ; )

    AntwortenLöschen

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe