Welcome to my job

11/08/2009

So sollte es immer sein: man kommt zu einem Auftritt und muss die große PA-Anlage und die schwere Lichtanlage nicht mitschleppen weil alles schon vom Veranstalter gestellt wird. Wunderbar. Gestern war es nun soweit und ich war begeistert, denn endlich sind wir wieder auf einem "Party-Schiff", das während unserem Auftritt schön den Rhein entlangschippert. Als wir dort angekommen sind, war eigentlich fast alles schon bereit, wir mussten nur noch unsere Instrumente aufbauen. Ein netter Soundtechniker hat uns perfekt abgenommen und alles war super. Kein Stress weit und breit. Während unserem Auftritt sind wir auf dem ganzen Schiff, das nicht gerade klein war, über Boxen übetragen worden. Und nicht nur das: eine Kamera hat uns gefilmt und natürlich überall waren riesige LCD Fernseher an den Wänden, die uns schön in Szene gesetzt hat. Wir haben letztendlich von 19 Uhr bis 2 Uhr gespielt, inklusive einer Verlängerungsstunde. Mit Abbau und Fahrt durfte ich mein Bett gegen halb 4 Uhr begrüßen. Getragen habe ich mein Pimkiekleid, einen (gestern) entdeckten Bolero (? oder "Halbjacke"?) Kette, Armband (alles H&M) und schwarze Pumps von C&A. Hier ein paar Eindrücke:

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket


Im Endeffekt hatten wir viele Pausen, die ich in unserer schönen Umkleide (yeay) mit lesen, Fotos machen und essen (mjamjam lecker Buffet) verbracht habe. Die Veranstaltung war eigentlich eine Jahresfeier für Versicherungsangestellte, die geehrt wurden, wenn sie mehr als 200 Neuverträge in einem Jahr an den Mann bringen. Uah, sowas wär ja absolut nichts für mich. Für mich wäre das wohl der schrecklichste Job der Welt. ich will lieber singen ^^. Es waren ausschließlich Männer da, vielleicht 5% Frauenanteil, wenn überhaupt. Ist ja klar, dass ich als "Leckerbissen" vorgestellt wurde, von einem über 60 Jährigen Mann. Auch ein großes "Uah". Aber ok, die meisten jungen Männer waren so in meinem Alter. Und umso mehr der Alkoholpegel stieg, desto ausgiebiger zeigten sie, dass trotz feinem Anzug ein kleiner Ballermanngänger in ihnen steckt. Ok, das waren auch nur ein paar Idioten, der Rest war nett. Ich bin froh, dass mein Vater immer dabei ist. Natürlich werden diese ausgelassenen, mit Bier abgefüllten Herren aufdringlicher und denken, sie können alles machen, aber meine Männer (Papa und unser Keyboarder) passen auf mich auf. Am Ende tanzten alle Jungs zu "It's Rainig Men", ich habe in mich hineingeschmunzelt und war froh, dass der Job auch mal ein Ende hat.

xoxo Sissy

You Might Also Like

4 Comments

  1. Hei, was für ein Zufall mit den 4 Jahren :) Wünsch euch beiden viel Glück!
    Grüsschen, Reegen

    AntwortenLöschen
  2. Hey, die schwarzen haare sehn toll aus, ist das deine naturfarbe?

    lg ella

    ps. check out
    thrashella.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. hab deine Blog mal durchgestöbert und verfolge dich nun auch :)

    AntwortenLöschen

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

GFC Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe