Sprachlos.

5/16/2010

Kann man das nachvollziehen, dass ich einfach nur sprachlos hier sitze, eure ganzen lieben Kommentare lese und nie im Leben gedacht habe, dass so eine ausführliche Aufklärung meinerseits so viel Verständnis und Mitgefühl von euch bekommt? Ich bin überwältigt und komme fast nicht nach, den Kommentaren zu antworten und deshalb wollte ich hiermit ein wenig die Fragen allgemein beantworten:
Frage 1: Warum hat das Kind das getan?
Ich weiß es nicht. Vielleicht hatte sie keine Lust mehr, was sie aber NIE gezeigt hat. Sonst merk ich sowas recht schnell. Einziger Fakt ist: nach den Osterferien hat die Kleine einen Schub gemacht. Vorher bin ich super mit ihr klar gekommen und nach den Ferien war sie viel aktiver und auf Krawall gebürstet. Aber das war sicherlich nichts, womit ich nicht klar komme, denn ich habe viel schlimmere Fälle, was das angeht ;) Man muss sagen, das beide Schwester sehr sehr nah am Wasser gebaut sind und bei jeder Kleinigkeit die Tränen in die Augen schießen. Aber damit bin ich eigentlich gut umgegangen. Die insgesamt 3 Geschwister (da kommt noch ein Bruder hinzu, den ich aber nicht habe) haben es alle zu Hause schwer, weil ich glaube, dass sie die Aufmerksamkeit zum größten Anteil an die Kleine abdrücken müssen.
Frage 2: Warum lässt du das so nah an dich heran?
Ich kann diese Frage nur mit folgenden Worten beantworten: Ich liebe liebe liebe meinen Job und es gibt nichts, was ich lieber machen möchte. Ich stecke mein ganzes Herzblut in diese Sache, bin ständig auf der Suche nach neuen Noten für die Kleinen und versuche denen auch zu zeigen, dass man nicht nur Klassik spielen muss. Das war halt ein Problem der Lehrerin die vor mit die Schüler hatte: sie ist nur in den Klassikbereich gegangen oder wenn nicht, dann hat sie das alles den Kindern wie ein Spiel vermittelt. Wenn sie nach 4 Wochen keine Lust mehr an dem Stück hatten, dann wurde es halt weggelegt. Und das passiert bei mir nicht. Ich versuche aus ihren (in meiner Meinung nach) Fehlern zu lernen und eine gute Mischung aus beiden Komponenten zu machen. Ich bin vielleicht nicht so locker, dass ich alle Fehler übersehe, dann lernen sie ja nicht, aber wer mich kennt, der weiß, dass ich auf die Schüler eingehe und sie an Spielstücken nur das haben, die ihnen gefällt. Und deshalb lasse ich es so nah an mich heran: alles kommt von Herzen und da trifft es mich auch...
Frage 3: Wo hat sie die Blessuren an der Hand her?
Ich bin ja aus allen Wolken gefallen, als mir diese kleine Mückenstich-Wunde angehängt wurde. Da kann man von mir aus hinfallen oder sich am Türrahmen stossen oder einfach nur Kratzen, bis sowas dann auftritt. Ich denke, die hat sich diese Wunde selber zugelegt oder vorher schon gehabt und nachher aufgekratzt, weil das ja zu der Geschichte passen würde. Fakt ist: wenn die Klavierklappe runterfällt, hat man eine durchgängige Quetschung an den Knöcheln, gerade wenn man so zart wie die Kleine ist. Da tritt sicherlich keine kreisförmige Wunde am Mittelfingerknochen in Erscheinung.
Frage 4: Vielleicht wollen die nur aus dem Vertrag rauskommen?
Wir kennen diese Familie schon lange, alle Kinder hatten bei uns Früherziehung. Nur die Kleine würde bei uns sofort aus dem Vertrag gestrichen werden, wegen diesem (Nicht-)Vorfall, aber die Große muss noch bis zu 30.8.10 bezahlen, da ist dann unser Kündigungsdatum. Ob sie früher rauswollte kann ich nicht sagen... Warum sollte man es dann mit so einer Lüge auftischen? Das ist eigentlich recht lächerlich, man kann es schließlich auch normal sagen...
Lächerlich, so stempele ich die Sache sowieso ab. Mein Bericht gestern hat mir wirklich sehr gut getan. Ich habe alles noch mal durchlebt und konnte mir meine Gedanken machen. Und warum es mir geholfen hat, ist auch noch folgender Grund: ich kann mir nicht noch mehr Gedanken machen, weil ich alles, was mir auf dem Herzen lag jetzt ausformuliert habe. Ich glaube, das war ein wichtiger Schritt, genauso wie ich direkt am nächsten Tag zum Arzt gegangen bin. Diese Aufarbeitung für mich hat sich wirklich für mich gelohnt. Ich bin auch wirklich dankbar für eure Kommentare und die Offenheit, dass ihr mir auch eure Probleme erzählt habt. Es tut mir wirklich gut, wenn ich eure aufmunternden Kommentare lese und sich dann auch der ein oder andere meldet, der mit sowas (Depression oder Verleumdung) auch schonmal in Kontakt gekommen ist. Irgendwie wusste ich, das mein Blog erst dann normal weitergeführt werden kann, wenn ich diesen Einschnitt in mein Leben auch erläutere, das bin ich mir und euch auch schuldig. Ich habe das Alles nun abgeschlossen und freue mich darauf in der nächsten Zeit wieder in mein "altes Bloggerverhalten" zurückzukehren. Ich hab noch einige Schätzchen parat, die gebloggt werden wollen ;).
Nochmal an alle: Vielen Dank, ihr seid die Besten!

xoxo Sissy


You Might Also Like

6 Comments

  1. Ich hab deinen letzten Blog auch gelesen und es tat mir so Leid... Ich kenne das Gefühl. Ich war nie wirklich in so einer Situation, aber ich glaube, dieses Gefühl, dass man dabei hat, kennt jeder irgendwoher.

    Was ich aber eigentlich sagen wollte... Ich find es wirklich toll, dass du deinen Job so liebst. (Und es ist schade, dass dann sowas dazwischenkommt...) Ich suche seit 3 Jahren nach einem Job, der mir wenigstens ansatzweise gefällt, aber NICHTS. Ich hoffe, dass ich eines schönen Tages auch noch was finde, was mir gefällt, und für dich hoffe ich, dass sich alles wieder einrenkt und du in deinem Job weiterhin so glücklich sein kannst!!

    AntwortenLöschen
  2. Je mehr Herzblut man in eine Sache investiert, desto mehr trifft es einen, wenn jemand einem Fehlverhalten vorwirft, das unbegründet ist. Ich denke Du hast hier an Erfahrung einiges dazugewonnen und das macht Dich für die Zukunft zu einem stärkeren und besseren Menschen :)

    AntwortenLöschen
  3. Hab mir den letzten Post ebenfalls durchgelesen. Im falschen Moment kann eine Kleinigkeit ein grosser Schlag sein... Aber ich hoffe, dass du weiterhin Spass hast bei deinem Beruf & dass es dir bald wieder besser geht. :)

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich sehr, das wir Dich ein wenig aufmuntern konnten :-) Alles wird gut :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich find das immernoch so krass;
    und ich kann das auch gut verstehen dass es dich so "umhaut"; ist bei mir auch so.
    ich wünsch dir viel glück bei der ganzen sache weiterhin & lass dir nichts bieten von so ner kleinen mistkröte (:

    AntwortenLöschen
  6. ich kann das durchaus nachvollziehen, dass die mutter ihrem kind gluabn will und es schützen will, aber es ist eine frechheit, dass man andere dann gleich einer Straftat bezichtigt, ohne irgendwelche beweise zu haben.

    und n blutender finger is bei weitem kein beweis.... zumal ich sagen muss... ich spiel selber klavier... mir ist schon ganz oft der Klavierdeckel auf die finger gefallen... und davon blutet man 100%ig nicht!!! man würde hähstens bluten, wenn jemand mit RUMMS den deckel auf die finger rammt..... total lächerlich also die aussage....


    außerdem hast du doch gar keinen Grund das kind zu zwingen weiterzuspielen... meine güte... außerdem meintest du ja, dass ihr die familie schon lange kennt.... und probleme gab es ja vorher nicht, oder?

    wenn die mutter immer bedingungslos ihrem kind glaubt, dann provoziert die es doch nur, dass das kind sie weiter anlügt, damit sie kriegt, was sie will -.-

    naja... gute besserung .__.

    AntwortenLöschen

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

GFC Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe