Neuer Duft: Viva by Fergie

6/15/2012

Gestern polterte ein Paket ins Haus, dank dem unvorsichtigen und schlechtgelaunten Postmann. Hätte ich gewusst, dass sich in diesem Päckchen Parfum befindet, hätte ich ihm wohl noch zusätzlich das ein oder andere "Arggghhhhhh!" an den Kopf geworfen. Aber ok - alles ist heil geblieben und für euch gibt es jetzt wieder eine kleine, aber feine Review!
In Zusammenarbeit mit Fergie (Frontfrau der Black Eyed Peas) hat Avon jetzt einen neuen Duft auf den Markt gebracht: "Viva" by Fergie! Als ich gefragt wurde, ob ich den Duft testen möchte, habe ich natürlich zugesagt, weil man ja nicht vorher ahnen kann, ob der Duft jetzt gut zu einem passt oder eher nicht. Der letzte Duft von Avon war überhaupt nicht mein Fall, es konnte also nur besser werden. Die Duftbeschreibung fand ich schonmal sehr interessant:

"Viva ist ein frischer, überraschender Duft, der alle Facetten einer Frau betont. Stark und gleichzeitig verführerisch. Für Frauen, die nach ihren eigenen Regeln leben."

Hier die Bilder (die Kampagnenfotos von Fergie finde ich persönlich atemberaubend!):

"Feminin. Stark. Unkonventionell. Eine fesselnde Mischung aus herben Kräutern, wildem Lavendel und faszinierendem Vetiver."

Die Kopfnote des Duftes setzt sich zusammen aus herben Kräutern und Bergamotte, die mit ihrem frischen, reinen Mischung Aufmerksamkeit erregen. Die starke Holznote besticht durch die außergewöhnliche Mischung von wildem Speiklavendel und frischer Paperwhite-Narzisse. Die Basisnote bildet den Ausklang mit samtig geschälten Moschus, eingehüllt von cremeweichen Holznoten und erdigem Vetiver.
Und jetzt mal zu meiner Beschreibung: es ist unglaublich, aber trotz dieser sehr herben Beschreibung ist dieser Duft ganz weit oben in meiner Duft-Hitliste! Ich konnte mir trotz diesen Informationen vorab kein Bild machen, wie schon oft gesagt, ich habe nicht so die Ahnung von Parfums. Moschus und "holziger" Duft schrecken mich immer ab, ich hab da wahrscheinlich ganz komische Vorstellungen ;) Der Duft ist aber tatsächlich einfach nur richtig gut. Sehr weiblich, irgendwie doch blumig, aber sehr frisch. Ich werde es auf jedenfall meinen anderen wenigen Parfums vorziehen und an wärmeren Tagen oder im Urlaub ständig tragen. Und das Wichtigste überhaupt: es ist Boyfriend-approved ;) Meinem Freund muss ja auch gefallen wie ich rieche...
Vom Duft abgesehen gefällt mir der Flakon sehr. Die Flüssigkeit ist ganz leicht lila und erinnert mich an zarten Lavendel. Alles in allem eine ganz tolle Kooperation mit Fergie!
Mit 21€ seid ihr also dabei und bekommt diesen tollen Duft. Avon hat aber ein ganz tolles Gewinnspiel laufen: wenn ihr euch hier bei Viva Avon registriert und eure Lebensregeln mitteilt, haben jeden Tag drei Profile die Chance drei Düfte zu gewinnen. Also los :)
________________________________________________________________________________________

Noch ein kleiner Nachtrag: bei dem Duft habe ich das erste Mal das Mini-Studio aufgebaut:
Es ist super praktisch: der Koffer ist quasi das Fotostudio, man muss ihn einfach nur mit normalem Menschenverstand zusammenfalten ;) Die Lampen sind dabei und noch nicht, wie bei einigen gelesen, direkt durchgebrannt. Sie werden aber sehr heiß, da muss man sie einfach erst abkühlen lassen, bevor man sie wieder einpackt. Das Kamerastativ habe ich nicht benutzt, angeblich würde es auch nicht für schwere Kameras ausreichen. Aber dafür hab ich ja mein etwas stabileres Stativ trotzdem hat es auch ohne funktioniert ^^. Ich denke, für 40€ kann ich nicht meckern, denn bis jetzt ist alles praktisch und funktioniert, so wie ich es haben wollte :)

You Might Also Like

5 Comments

  1. Wenn die Bilder aus der Lichtbox sind, dann musst du sie aber definitiv noch bearbeiten. Da ist ein sehr unschöner Gelbstich drin. :(

    Der Flakon ist hübsch, wäre mir aber zu teuer der Duft. Ich kaufe lieber mehrere günstige Düfte, als einen teuren :) Meine Grenze liegt bei 15€ :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info, irgendwie ist mir das gar nicht richtig aufgefallen. Ich hab so ein neue Bearbeitungsprogramm, da friemel ich mich schon ewig rein :/ Ich ersetze gleich die Bilder!

      Löschen
  2. Ich habe dasselbe Fotozelt benutzt, aber diesen Gelbstich hab ich nie richtig wegbekommen, außerdem ist mir eine Lampe mal kurz auf den Boden gefallen. Das war ihr tot .... total schlecht verarbeitet.

    Mittlerweile benutz ich eine Tageslichtlampe und einen einfachen weißen Karton und finde es 10x besser. Dennoch wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg mit dem Zelt :)

    AntwortenLöschen
  3. o_O wow, so ein portables Mini-Studio hab ich noch nie gesehen und finde das richtig klasse!
    Klar kann man mit weißem Karton/Papier und Licht fast alles selber nachbauen, aber irgendwie finde ich so ein fix fertiges Ding viel praktischer (vorallem wenn man ein wenig tollpatschig ist *hust*). ;-)

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Christina, genau so eine Grobmotorikerin bin ich nämlich auch ;) Ich könnte sowas nie basteln und wenn, dann wüsste ich nicht, wohin ich den Karton packen würde. Da ist das faltbare Ministudio praktischer zu verstauen ;)

      Löschen

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

GFC Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe