D.I.Y. Weihnachtsgeschenke: Lebkuchen!

11/25/2012

Heute bin ich dran mit der D.I.Y. Weihnachtsgeschenke-Parade!
Ich habe mir schon länger vorgenommen Lebkuchen-Männchen zu backen und dank 3DSupply (und der genialsten Keks-Form/Stempel)  konnte ich es gar nicht mehr erwarten, meine "Vor-Weihnachtsbäckerei" zu eröffnen.
Heute erkläre ich euch mal mit Wort und Bild, wie ich die (manchmal untoten und knochigen) Lebkuchenmännchen gebacken habe... Und los geht's!
Das braucht ihr alles:
Photobucket

Zutaten:
250g Honig
250g Roh-Rohrzucker
150g Butter
500g Mehl
1 gestrichenen EL Lebkuchengewürz
1 gehäufter EL Kakao
1 Ei
1TL Pottasche

Normalerweise sehe ich das nicht so eng mit den Zutaten, aber diesmal wollte ich wirklich alle "richtigen" Zutaten haben. In der Metro fand ich dann Roh-Rohrzucker (wobei man bestimmt auch braunen Zucker verwenden könnte), Lebkuchengewürz und die Pottasche (beide Sachen habe ich woanders nicht gefunden).

Schritt 1:

Honig, Zucker und Butter in einem Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Unbedingt abkühlen lassen!
PhotobucketPhotobucketPhotobucket

Schritt 2:

In der Zwischenzeit Mehl, Lebkuchengewürz, Kakao und Ei in eine Schüssel geben. Die Pottasche vorher in 2 EL Wasser auflösen, damit sie sich besser verteilt. Ein bisschen vermischen.
PhotobucketPhotobucket

Schritt 3:

Honigmasse zu der Mehlmasse geben und langsam einrühren. Dann weiter rühren, rühren und rühren. PhotobucketPhotobucketPhotobucketWenn die Masse noch zu weich ist, löffelweise Mehl dazu geben.

Schritt 4:

Gute Nacht lieber Teig, ruh dich was im Kühlschrank aus.
Photobucket

Schritt 5:

Der Teig war am nächsten morgen sehr hart. Ich bin fast verzweifelt, da ich ihn fast nicht aus der Schüssel bekommen habe. Ich habe dann die Spüle mit heißem Wasser gefüllt und die Schüssel reingestellt. Danach wurde der Teig weicher und ich ruhiger... ^^
Und dann geht es weiter: Teig ausrollen, ausstechen und, in meinem Fall, stempeln ;) Ofen jetzt schonmal auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket

Schritt 6:

Ab in den Schwitzkasten für die Männer. Bei 180 Grad brauchen sie so um die 15-18 Minuten.
Photobucket

Schritt 7

Auskühlen lassen. Danach: *theatralische Stimme* lasst das dekorieren beginnen!
Der Zuckerguss wird so gemacht: ein Eiweiß schaumig schlagen, dann 250g feingesiebten Puderzucker einrieseln lassen und rühren (ein wenig Vanillezucker passt super da rein!)... Und dann ist eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt! Ich habe mich für Initialen entschieden, die dann morgen bei Kaffee und Kuchen als "Platzkärtchen" genutzt werden.
PhotobucketPhotobucketDie gestempelten Männchen habe ich so gelassen und zum Beispiel noch zusätzlich für meine liebste Let's Playerin Trashtazmani (*wink*) einen Lebkuchen dekoriert.
PhotobucketWenn ihr auch Lebkuchen backt, dann lasst es mich wissen :) Und vielen Dank an 3DSupply für den tollen Ausstecher!
Morgen gehts weiter bei Laura von C'est Lali, bin gespannt was sie macht :) !

You Might Also Like

32 Comments

  1. Oha wie geil ist das denn, du hast eine KITCHEN AID??? *-* die kostet doch knappe 500 Euro..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kitchen Aid Classic habe ich in der Metro für knapp 280€ mit Rabatt bekommen. Es war ein Geburtstagsgeschenk an mich, auf das ich gespart habe ;)

      Löschen
  2. Habe ich letztes Jahr als Weihnachtsgeschenk auch gemacht allerdings diese großen lebkuchenherzen hihi

    AntwortenLöschen
  3. Habe mir gestern auch Pottasche und Hirschhornsalz geholt. Gabs bei mir im Supermarkt in Massen. Auch Anis usw. Also wenn du nochmal was brauchst ;)))

    Die Männer sehen echt niedlich aus. Ich muss auch noch dringend Lebkuchen machen. Gestern habe ich ja meinen Backmarathon gestartet :)

    LG, Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich direkt doppelt und dreifach eingedeckt ;) Einmal in diesem Jahr werde ich noch Lebkuchen backen hihi

      Löschen
  4. Die Männchen sind ja wohl mega süß!Ich glaub ich hab mich ins Knochenmännchen verknallt!^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch! Haha als es dann ans ausstechen ging hab ich in der Küche nur "OH DIE SIND SO SÜSS!" gequietscht ^^

      Löschen
  5. omg ich hab jetzt soooo lust aufs backen :D toller bericht!

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Anleitung - Echt super! :)

    Solche Ausstechformen habe ich ja noch nie gesehen o.o ... Aber total witzig! :)

    Das Rezept werde ich definitiv demnächst mal ausprobieren, wobei ich noch nie mit Pottasche gebacken habe. Bin ich mal gespannt!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kitty :) Mit "Stempeln" hab ich vorher auch noch nie gebacken, aber ich finds so toll und mal was ganz anderes. Hab mir auch überlegt Stempel mit Buchstaben zu kaufen, gibt's glaub ich gerade bei Tchibo :) Pottasche ist ja eigentlich so wie Backpulver oder Natron, nur dass der Teig eben nicht hoch aufgeht. Vorher unbedingt in bisschen Wasser auflösen, dann verteilt sich alles super :)

      Löschen
  7. dein header sieht super cool aus !!
    hast du es gezeichnet ?
    die kekse sehen seeeehr lecker aus *.*



    http://senawantsmorefashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hab ich nicht selbst gezeichnet, aber die liebe Lena (http://modernsnowwhite.blogspot.de/2012/06/kawumm.html) :)

      Löschen
  8. Wow, die sehen so unglaublich niedlich aus. Will man doch gar nicht essen. :D

    AntwortenLöschen
  9. lecker lecker, ich mag auch welche haben :)
    lg
    Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen ja -wortwörtlich- so Zucker aus! *_*

    AntwortenLöschen
  11. Aaaaah, ich brauch unbedingt diesen Ausstecher, wie toll ist der denn?! *-*

    Rohrohrzucker bekommst du auch bei dm von Alnatura :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich freu mich schon total auf die Ausstecher - ich hab auch noch Fledermäuse und Geister, da passen die Gingerdeadmen super dazu :3
    Heuer gibts schaurig-schöne Weihnachten :D

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin kein Lebkuchen Fan..aber bei den Bildern läuft mir das Wasser im Mund zusammen, haha! :D

    xoxo

    AntwortenLöschen
  14. Die sehen ja fabelhaft aus. Ich versuche mich jetzt an Märchengerichten aus diesem Buch: http://www.frieling.de/katalog/archive/978-3-8280-0421-4?backto=1 Vielleicht wäre es auch für dich etwas Snowwhite? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt wirklich sehr interessant, sowas hab ich auch noch nicht gesehen... Das sollte man sich mal näher anschauen :)

      Löschen
  15. Wenn mans richtig macht und alles kauft, nimmt man aber auch richtigen Kakao. Keinen Kaba ;)

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe Lebkuchen und der Stempel ist sehr originel :)

    AntwortenLöschen
  17. Lecker :)
    Ich hätte gerne deine Kitchen Aid! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ^^ Die geb ich nienienienienie wieder her, die wird an meine Kinder vererbt ;)

      Löschen
  18. Deine sehen echt wahnsinn aus. :) sind die eher knusprig geworden bei dir? ich hab dein rezept eben mal nachgemacht und meine sind wirklich eher hart und knusprig.. :O wie lager ich die eig am besten, damit die nicht knochenhart werden? :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den ersten 2 Tagen waren sie auch sehr hart und knusprig bei mir, das hat sich aber mit der Zeit gelegt und sie sie nach 3-4 Tagen bisschen weicher geworden. Ich hab sie immer in einer Blechdose gelagert, die halten dann sehr lange, aber nur solang sie nicht komplett weggefuttert sind ;)

      Löschen
  19. Der Ausstecher ist ja toll. ^^ Lebkuchen machen kommt dieses Jahr auf uns auch noch zu. Ich bin mal gespannt ob das klappt oder nicht.

    Oh und übrigens... du wurdest getaggt: link

    AntwortenLöschen

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

GFC Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe