Blog vs. Realität Blogparade:
Verpatzte Ostereier und das Youtube-Sofa...

2/01/2016

Hallo ihr Lieben!
Heute starte ich mit dem ersten Beitrag für die Blogparade:

Startet wir mal mit meiner ersten kleinen Geschichte:

Verpatzte Ostereier 

Immer wieder nehme ich bei der Blogparade "Die große Blogger-Ostereiersuche" teil, weil sie so innovativ und gut organisiert ist! Letztes Jahr hatte ich die Idee mit bunter Schokolade zu "malen". Ich hatte mir im Internet einige Candy Melts-Farben bestellt und war unheimlich gespannt, was ich mit den mehr als acht Farben alles anstellen kann. Meine Bestellung kam sehr, sehr spät an und so blieb mir wirklich nicht mehr viel Zeit für die Blogpost-Vorbereitung und die Umsetzung. Die Vorlagen von lustigen Osterhasen und filigranen Ostereiern mit tollen Verzierungen waren schon ausgedruckt und am Tag vor meinem eigentlichen Termin in der Blogparade, habe ich mich dann an das "Schokoladen-Malen" gemacht. Die Candy Melts (nicht von Wilton) waren absoluter Schrott (sie wurden einfach nicht flüssig - unbedingt immer die Artikelbewertungen lesen!) und nachdem ich dann ein Osterei aus verschiedenen Farben fertiggestellt habe, habe ich direkt die Lust an dem Ganzen verloren. Es sah wirklich schlimm aus! "Das eine Ei reicht schon..." habe ich mir gedacht und war wirklich total schlecht drauf, weil es doch bei den ganzen Youtube-Tutorials eigentlich so einfach aussieht. Als ich es dann aus dem Kühlschrank genommen habe (es hatte noch nicht mal eine saubere Osterei-Form *haha*)  und fotografiert habe, habe ich versucht einige Patzer mit Photoshop etwas zu verschönern. Da mein Freund jeden meiner Beiträge liest, habe ich ihm ein Bild gezeigt und gefragt, ob man das so nehmen kann - im Wissen, dass ich eigentlich überhaupt nicht zufrieden war - und was hat er gemacht? Herzlich gelacht und zum ersten Mal gesagt, dass ich das echt nicht nehmen kann. Ich hatte ja insgeheim die Hoffnung, dass mein Freund vielleicht sagt, dass das eine schöne Idee ist - aber denkste ;)
Naja, die Bilder wurden dann aus Frust gelöscht und die verbleibende Zeit hat dann "nur" für einen "Washi-Tape Ostereier-Strauß" gereicht. Ich war wirklich nicht stolz auf das Ergebnis, aber ich hatte einfach nichts da, um noch einen Kuchen, Cupcakes oder irgendwas anderes zu zaubern.
Das Ganze hat mich gelehrt, nicht alles auf den letzten Drücker zu verbloggen und neue Kuchen oder andere Projekte für den Blog immer schon ein paar Tage früher auszuprobieren, damit nichts mehr in die Hose geht ;)

Das Youtube-Sofa
Tja, ich gebe zu: auf meinem Youtube-Sofa stapeln sich oft die Kartons.
Das passiert meisten dadurch, dass meine Pakete im Erdgeschoss abgegeben werden, ich sie dann in meinen Freistunden gehetzt oben in meinem Büro schnell aufs Sofa werfe, weil mein Schreibtisch schon vollgestellt ist bzw. als Fototisch genutzt wird (kommt im nächsten Abschnitt). Sobald ich mal einen Tag nicht in meinem Büro bin, stapelt sich das Ganze (wie von Geisterhand *hust*) bis unter die Decke, weil ja auch viele Kisten sooooo schön sind und auf keinen Fall weggeworfen werden - könnte man ja noch gebrauchen ;)

Instagram vs. Realität
Schnell mit dem Handy ein Instagram-Bild schießen und hochladen? Denkste!
Ich habe mir vorgenommen qualitativ-hochwertigere Bilder zu posten - und die müssen gut ausgeleuchtet sein, einen schönen Hintergrund haben und meinen visuellen Anforderungen entsprechen. Für dieses Bild...

... habe ich 25 Bilder geschossen und dann doch nur eines davon bearbeitet. Natürlich findet so ein "Shooting" nicht bei jedem Bild statt, aber diese Aktionen häufen sich - alles nur für Instagram, denn für den Blog stehe ich gerne mal eine Stunde (oder noch länger) für einen Beitrag am Fototisch...

Ein hoher Verbrauch
Ein Backstage-Beautyblog-Ding, dass mich wirklich unheimlich stört, ist der massive Verbrauch an Makeupentfernertüchern, die gerne mal liegen bleiben.

Als ich die Bilder für den Astor Blogbeitrag mit 26 Swatches (13 auf der Hand, 13 auf den Lippen) und dann noch direkt die vier Lippenstifte und fünf Lipliner der Gwen Stefani x Urban Decay hinterher geswatcht habe, war es wirklich der Wahnsinn, wie der Berg an Tüchern wächst.
Normalerweise decke ich mich einmal im Monat bei dm mit Makeupentfernertüchern ein und nehme ab und an 5-10 Packungen, zusätzlich noch flüssigen Makeupentferner und Unmengen an den Maxi-Wattepads von ebelin mit. Was dann die Verkäuferin von mir manchmal denkt, möchte ich auch gerne mal wissen (weil sich der Einkauf meisten auf diese Dinge beschränkt) - am Besten aber ist der Blick, wenn ich auch noch ungeschminkt an der Kasse stehe ;)

So, das wären ein paar Sachen, die ich euch nicht vorenthalten möchte :)
Morgen geht die "Blog vs. Realität" Blogparade bei Freaky like gnui weiter - ich bin gespannt, was sie so zu erzählen hat!




You Might Also Like

19 Comments

  1. ein sehr schöner und sympathischer post :) übrigens danke nochmal für den tollen advents-gewinn (lockenstab und bürste) :)

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Idee mit dieser Blogparade :) Ich musste schon schmunzeln und bin beruhigt das es auch bei den großen Bloggerinnen nicht viel anders ist als bei mir ^^
    Ganz herzliche Grüße
    Babsi

    AntwortenLöschen
  3. So ein herrlich sympathischer Einblick und vor allem gut zu wissen, dass es bei anderen auch nicht anders aussieht als bei einem selbst ;P Vor allem der Feuchttücher Mord ist immer wieder der Wahnsinn ;)))

    AntwortenLöschen
  4. sehr schöne Geschichten hast du erzählt! Ich bin immer noch nicht ganz sicher, wie mein Beitrag am Sonntag aussehen wird (so viel zur guten und rechtzeitigen Vorbereitung) :D

    AntwortenLöschen
  5. Ohja, das mit den Kartons kommt mir nur zu bekannt vor -.- Bei uns stapeln sie sich leider in der einen Ecke vom Wohn-/Arbeitszimmer bis zur Decke, weil wir in einem Mietshaus wohnen und nicht jede Woche zig Kartons in die Mülltonne werfen können. "Normale" Menschen bekommen halt einfach nicht so viel Post XD. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich eine tolle Blogparade. Ich finde es immer schön, wenn mal gezeigt wird, wie es wirklich ist und nicht immer nur, wie alles geschönt wird.
    Das macht sehr sympathisch :)

    Ich freue mich schon auf die kommenden Beiträge.

    Liebe Grüße

    Franzi
    www.milkandhoney-lifestyle.de

    AntwortenLöschen
  7. *hihi* Was für eine coole Blogparade! Finde es immer wieder spannend hinter die Kulissen zu schauen. Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, und weniger Acht auf Fotoqualität gegeben habe, ging alles so fix. Mittlerweile möchte ich auch bessere Fotos schießen und bin immer wieder erstaunt, wie lange ich dafür brauche und wieviel Chaos ich eigentlich für ein ordentliches Bild verursache XD

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine super Idee! Ja... finde ich ganz toll! Ich denke langsam schon, alle haben solche "Schöner Wohnen" Wohnungen... nur ich bin eine Chaotin... Danke Dir für die liebevollen Einblicke. Das tut so gut!

    AntwortenLöschen
  9. Hihihi am besten kenne ich das Problem mit den Tüchern.... Gerade bei rotem Lippenstift sieht es gerne mal so aus, als ob jemand verblutet wäre... :)

    AntwortenLöschen
  10. Ja, ja, die "spontanen" Instagram-Bildchen. *lach* Genauso sieht es bei mir auch aus.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Einblicke, vieles kommt mir so bekannt vor :)

    AntwortenLöschen
  12. Das tut echt gut, zu lesen, dass es anderen auch so geht. ;) Ein wirklich toller Einblick der sehr sympathisch macht. Danke dafür!
    Und wer kennt den Feuchttuch-Mord nicht?! :)
    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen
  13. Wirklich eine interessante Idee, die ihr da hattet. Ich finde es doch ziemlich beruhigend, dass es nicht nur mir so geht. Mein Sofa ist auch Ablagestätte Nr. 1 Für Kisten, Katons etc, weil es dort abends schnell ausgepackt wird und erst Tage später in meine Fotoecke umziehen darf...
    Und auch das Problem mit den Abschminktüchern kenne ich zu gut.
    Allerliebst
    Mona
    Beauty and the beam

    AntwortenLöschen
  14. interessanter Post. Das mit den Fotos kenne ich selbst, =)
    lg

    AntwortenLöschen
  15. Ein toller Post.
    Eigentlich ist ja jedem klar, dass die Welt nicht wie auf Instagram aussieht. Dann wäre ja alles zu perfekt.
    Daher freue ich mich immer auf Chaos im Hintergrund.

    Dein Abschminktücher-Verscheliß ist ja wirklich grandios. Den Blick der dm-Kassiererin würde ich zu gerne auch mal sehen haha

    Liebste Grüße,
    Josie | josieslitlewonderland.de

    AntwortenLöschen
  16. Ich verfolge die Blogparade gespannt, sehr interessant :)

    Den Instagram-Ausschnitt finde ich ja am spannendsten, meine Güte! Der Aufbau für das Bildchen, der Wahnsinn :D

    AntwortenLöschen
  17. Schön einen so ehrlichen und sympatischen Einblick zu sehen.
    toller Blog :)
    rubi von http://rosablogt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. sooooo, ich hab mir deinen Post extra gespeichert und kam nu eeendlich zum lesen... ich hab sooo lachen müssen! Dein Kartonproblem kenne ich. Zwar bekomm ich nu nicht sooo viel Pakete aber " den kann man noch benutzen"...tja... hab nen kleinen Kartonkindergarten daheim, alle warten brav wieder benutzt zu werden. Genau so ist es wenn ich denn mal swatche mit den Tüchern. Aber meistens wenn ich Videos drehe um zwischen den Videos die Pandaaugen weg zu machen grrrr....

    Ich find Posts wie diesen hier super, würd mir das gern öfter angucken, so behind the szenes Dinger. Ist total erfrischend ^^

    AntwortenLöschen

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

GFC Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe