Gran Canaria Vlog #3:
der Las-Palmas-Shoppingtrip!

8/19/2016

Hallo ihr Lieben!
Der zweite Ausflug war dem Shopping gewidmet und das mache ich bekanntlich ja sehr gerne! ;)
Mit dem TUI-Trip "Las Palmas & Shopping" hatten wir einen Tagesausflug für 29,50€ pro Person gebucht, um die Hauptstadt Las Palmas zu erkunden.
Natürlich habe auch ich vor dem Urlaub gecheckt, was man auf der Insel besonders günstig bekommt. Parfum (das man wirklich zu den niedrigsten Preisen hinterher "geworfen" bekommt) oder Kleidung haben mich nicht interessiert - it's all about MAKEUP!
Chanel, Sisley, Guerlain, La Mer, Clarins, Inglot, Clinique und andere High End Marken bekommt man auf Gran Canaria fast überall (nur nicht in den unzähligen Douglas-Filialen oder in anderen Kosmetik-Shops), aber als ich gesehen habe, welcher Shop in Las Palmas auf mich wartete, wurde mir ganz warm ums Herz...
Sephora ist wohl jedem Makeup-Addict ein Begriff: man findet dort Too Faced, Kat von D, Urban DecayBenefit, Makeup For Ever und andere Marken, die das Herz zum Hüpfen bringen. Es ging mir vor allem um die Marken, die ich nicht "einfach so" online bestellen kann, denn Sephora Frankreich liefert zwar nach Deutschland, aber schließt Produkte von Kat von D komplett aus. Würde man dann über den amerikanischen Onlineshop bestellen, kommen natürlich noch hohe Versandkosten und die Einfuhrsteuer hinzu und das verdirbt einen schon mal den Shoppingspaß.
Bei meiner Recherche kam also raus, dass es auf Gran Canaria einen Sephora im Shoppingcenter El Corte Inglés in Las Palmas gibt. Es stand jedoch in den zahlreichen Foren-Einträgen nicht, welche Marken dort geführt werden, aber ich wusste: ich musste dort hin!
Der TUI-Ausflug kam mir recht gelegen, obwohl ich auch nicht genau wusste, wo wir genau unsere freie Zeit und die Fotostopps haben würden. Gäbe es den Ausflug nicht, hätte man entweder mit dem Taxi (von uns wären es ca. 60€ nach Las Palmas gewesen) oder dem Bus in die Hauptstadt fahren müssen. Ob wir das gemacht hätten, kann ich nicht sagen, denn eigentlich bevorzuge ich es, eine feste Route mit "Unterstützung" einer Reiseleiterin zu haben, wenn man sich in einer Stadt so überhaupt nicht auskennt.
Los ging es also laut Plan um 8:40 Uhr (es wurde aber "kanarische Zeit" daraus - also etwas später ^^) und nach knapp 40 Uhr hatten wir unseren ersten Stopp in der Altstadt von Las Palmas erreicht! Wir hatten ein paar Minuten Zeit, um in die Kathedrale von Las Palmas zu gehen, wo zeitgleich auch ein Gottesdienst statt fand. Bis 10 Uhr schienen Besucher nicht gerne gesehen zu sein (danach kostet der Eintritt ein paar Euros), weshalb wir nach 2 Minuten mit vielen anderen Touristen wieder rausgeworfen wurden.

Danach liefen wir zu einem traditionellen Bauern-Markt, den uns Trudi - unsere wundervolle Reiseleiterin - empfohlen hatte.

Diese Markthalle war vor allem von Einheimischen sehr gut besucht, und diese besondere "kanarische Lebensweise" zu erleben hat mir sehr gut gefallen. Weiter sind wir dann in die Einkaufsstraßen gewandert, wo ich bei Bershka ein schönes Top gefunden habe. In dieser Zeit war es realtiv ruhig und wir konnten uns kurz noch einen Kaffee genehmigen, der beim schnellen Frühstück morgens definitiv gefehlt hat ;)
Gegen 12 Uhr ging es dann weiter zu einem großen Shoppingcenter mit Primark, H&M und anderen bekannten Läden, aber richtig interessiert hat mich nur die Frage: "Wie kommen wir schnellstmöglich zu Sephora?". An diesem Bus-Stopp hatten wir ca. 2 Stunden Aufenthalt und bewaffnet mit einem Screenshot der Adresse von Sephora bin ich dann zum nächsten Taxifahrer gegangen, der uns für ca. 4 € zu Corte de Inglés fuhr. Hello Beautyheaven!

Schon allein die Sephora-Eigenmarke hätte mich ja glücklich gemacht, aber als dann plötzlich ein voller Kat von D Aufsteller vor mir auftauchte, war es um mich geschehen. Ich glaube den Moment, wo ich mir kurz vor Freude ans Herz greifen musste, sieht man im Video ganz gut ;)
Gut - dass ich im Shopping-Rausch war und die Kreditkarte glühte, muss ich euch bestimmt nicht sagen, aber so eine Gelegenheit muss einfach ausgenutzt werden. Mit der Sephora-Tasche in der Hand und dem wohl glücklichsten Lächeln im Gesicht ging es dann wieder zum Bus, der uns zum Santa Catalina Park brachte. Von dort aus liefen wir zum Stadtstrand und schauten uns bei einer kalten Cola die vielen Menschen an, die trotz bewölktem Himmel noch ihren Spaß am Strand hatten.

Gegen 17 Uhr waren wir wieder im Hotel, haben nochmal etwas an der Snackbar gegessen und zumindest ich war vollkommen glücklich ;)
Für die knapp 65€, die wir für den Trip und das Taxi zum Sephora bezahlt haben, bin ich absolut zufrieden mit dem, was wir geboten bekommen haben.  Weiter geht es zu meinem Freund, der euch auch seine Sicht schildern möchte:

Hallo zusammen!
Also wenn der Ausflug schon "Las Palmas & Shopping" heißt, dann ist Mann sich im Klaren darüber, dass der Tag vielleicht etwas langweiliger wird als die restlichen. Und auch bei unserem zweiten Trip handelte es sich um einen ganztägigen Ausflug, allerdings mit wesentlich mehr Zeit an den einzelnen Haltestellen als noch am Vortag - ungefähr zwei Stunden zur freien Verfügung und zwischendurch natürlich nur kurze Fahrtzeiten innerhalb der Stadt. Mir hat die Planung dabei gut gefallen, da wir im Wesentlichen drei Punkte in der Großstadt Las Palmas angesteuert haben, welche jeweils zwei Möglichkeiten boten: Las Palmas erleben oder eben shoppen. Insofern kann jeder selbst entscheiden, was man mit der Freizeit anfangen will.
Beim ersten zweistündigen Stopp in der Altstadt haben wir uns sowohl die Kathedrale als auch eine Markthalle der Einheimischen angeschaut, so dass das Shopping in der zweiten Stunde unseres Aufenthalts zu verkraften war - 50%/50% zwischen Kultur und Kommerz also... Nach einiger Diskussion um die Notwendigkeit einer extra Taxifahrt zu Sephora (ohne zu wissen, was es dort tatsächlich geben würde,) vom zweiten Haltepunkt aus, musste ich dann klein beigeben, und hatte dementsprechend weniger von der Stadt; insbesondere vom schönen Playa de las Canteras - leider 10% zu 90% zwischen Kultur und Kommerz hier, denn ich habe die meiste Zeit mit Rumstehen und Zugucken verbracht. Sissy musste sich unbedingt noch von Victor schminken lassen und hat euch aus gutem Grund nichts davon erzählt: es hat uns nicht nur unfassbar viel Zeit gekostet, es sah auch noch reichlich komisch aus - vermutlich, weil auf Gran Canaria alle gut gebräunt daherkommen und Victor damit besser klar gekommen wäre. ;)
Der dritte und letzte Stopp war zugleich auch der kürzeste mit nur etwa einer Stunde und weil wir uns den Stadtstrand nicht wirklich angeschaut hatten, mussten wir ihn nun nachholen (inklusive einiger Laufstrecke). Dafür haben wir den Hafen und das damit verbundene Einkaufszentrum samt Fischmarkt verpasst, was ich im Nachhinein ein wenig bereue. Nicht, dass der Strand mir nicht gefallen hätte, aber man will ja doch immer, was man verpasst hat, und der Stopp lag einfach näher am Hafen als am Strand und wir haben so leider ein bisschen Zeit vergeudet...
Insgesamt kann ich nun schreiben, dass Las Palmas eine sehr schöne Stadt mit vielen interessanten Plätzen ist und scheinbar hervorragende Shoppingmöglichkeiten bietet. Der Trip lohnt sich also in jedem Fall und die Freiheit zur Eigenverantwortung muss man eben zu nutzen wissen. Theoretisch könnte man den Ausflug, der allerdings nur samstags angeboten wird, sogar zwei Mal buchen und sich beim ersten Mal die Stadt ansehen und beim zweiten Mal dann voll aufs Shopping konzentrieren. Mir persönlich würde dabei natürlich der erste Tag reichen, allerdings hat Las Palmas eben auch viel zu bieten, wenn man sich vorher damit auseinandersetzt und sich bestimmte Ecken raussucht. Falls sich jemand ohne Erfahrung in Las Palmas irgendwann für den Ausflug "Las Palmas & Shopping" interessiert, würde ich ihn mit jetzigem Wissen wie folgt planen: Beim ersten Halt hieße es "Catedral de Santa Ana", "Mercado de la Vegueta" und einmal durch die Altstadt laufen. Beim zweiten Stopp ginge es am "Playa de las Canteras" hoch zum Mittagessen mit Tapas - gute Lokale gibt es laut Reiseführer genügend! - und wieder runter zum Bus. Und zu guter letzt hätte man so ausreichend Zeit, um sich am dritten Halt den Hafen "Puerto de la Luz" anzuschauen. Ja, 100% Kultur, aber shoppen kann ich schließlich auch online... ;)

Das war also unsere kleine Zusammenfassung zu unserem Shopping-Tag in Las Palmas! Ich werde mich jetzt an die Review zu den Kat von D Paletten, die ich natürlich kaufen musste (das hätte ich sonst bestimmt bereut) schreiben! Bald könnt ihr die Produkte nämlich auch über die UK bestellen, und da sind so einige Sachen dabei, die ihr sicherlich brauchen werdet ;)

You Might Also Like

0 Comments

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

GFC Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe