Wie der Himmel auf Erden.

7/17/2011

Gestern habe ich was fabriziert, dass einfach ausgedrückt genial war. Und da ich weiß, dass unter meinen lieben Lesern auch einige Schleckermäuler sind (die einmal aufs Kalorienzählen verzichten können), habe ich gedacht, dass ich das Rezept für euch poste.
Darauf gekommen bin ich durch meine Schwägerin, die mir den Link zu Betti Bossi, eine schweizer Seite, auf der leckere Rezepte ihren Platz finden und nur darauf warten nachgemacht zu werden, geschickt. Das Rezept zum "Warmen Schokoküchlein" blinkte quasi wie verrückt, das musste ich einfach ausprobieren. Hier erstmal die Bilder:


Ein Küchlein mit flüssigen Schokokern. Und dazu Rotwein. Einfach nur perfekt. Und es ist tatsächlich so einfach! Hier das Rezept (mit ein paar Änderungen meinerseits):
Man kann die Küchlein in einer Muffinform, Soufflé-Förmchen (meine Variante) oder Papierförmchen machen. Da ich sie direkt in der Soufflé-Form gelassen habe, hätte ich auf buttern und mehlen der Form verzichten können. Das war aber eher eine spontane Aktion sie da drin zu lassen. Also wenn ihr sie stürzen wollt: vorher fetten und mehlen, damit es besser flutscht ;)
Ich hatte also sechs Soufflé-Förmchen, die ein wenig breiter sind (eher für Crème brûlée), deswegen habe ich auch fast die doppelte Menge an Teig hergestellt.

5 Eier
180g Zucker
2 Prisen Salz
166g Butter (hab ich einfach in der Mikrowelle geschmolzen)
- Alles auf niedriger Stufe mit dem Rührgerät rühren, bis eine glatte Masse entsteht
200g Schokolade (ich hab von zwei Milka dunkle Tafel genommen)
- über einem Wasserbad schmelzen und die flüssige Schokolade und den "Teig" rühren, bis alles gleichmäßig braun ist
170g Mehl
- unterrühren, fertig

Den Ofen bei 180 Grad (Umluft) vorheizen. Den Teig in die Förmchen füllen und ca. 20 Minuten backen lassen. Am Ende mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob der "Rand" fest ist und die Mitte noch flüssig ist. Falls fertig (sonst noch 2-5 Minuten weiterbacken lassen) - Puderzucker drüber streuen und genießen! Ich habe den Teig am vormittag gemacht, dann schon in die Förmchen gefüllt und abgedeckt im Kühlschrank gelassen. Ca. 20 Minuten vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen.

Die Schweizer haben ja einen Sinn für Schokolade und vor allem für diesen Nachtisch. Man könnte zwar noch Vanillecreme- oder Eis dazu machen, aber ich finde das Törtchen allein schon relativ mächtig.
Und - auch Lust auch ein warmes Schokoküchlein mit flüssigen Kern bekommen? :)

You Might Also Like

17 Comments

  1. Das kingt richtig lecker, muss ich unbedingt mal nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht verdammt lecker aus und muss unbedingt nachgemacht werden!

    AntwortenLöschen
  3. Betty Bossi ist aus den Schweizer Küchen nicht wegzudenken, es gehört einfach dazu, wie das Törtchen ins Förmchen. ;))
    (Ich habe diverse Kochbücher und das 2 monatliche Aboheft, welches mir aus der Schweiz zugeschickt wird, selbst an den Schulen wird mit BB-Büchern gekocht)
    Den Törtchen sieht man einfach an, dass sie himmlisch schmecken, warm und auch kalt.
    Eine richtige kleine Delikatesse. <3
    Du hast es aber auch perfekt umgesetzt!
    Hätte kein Schweizer besser machen können! :)
    *nom nom nom*
    Deine Schäwgerin.

    AntwortenLöschen
  4. Ooooooh. :D
    Ich will auch!!
    Das klingt ja echt mega geil! :D
    Danke für dieses tolle Rezept!! :D

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja unglaublich lecker aus, und hört sich genauso toll an! :) Ich glaube, jetzt weiß ich, was ich mir und meinem Freund heute Abend zaubern werde ;)
    Danke für das Rezept!

    LG, Michelle
    http://muensteranerin.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das sieht richtig, richtig lecker aus.. Dabei mag ich so mächtige Nachtische meistens doch gar nicht. :D
    Mein Gewinn ist übrigens schon vorgestern angekommen, alles ist heile geblieben und richtig toll! Ich danke dir noch mal sehr. :)

    AntwortenLöschen
  7. das probier ich auch aus, das sieht ja super lecker aus

    AntwortenLöschen
  8. so ähnliche hab ich auch mal ausprobiert :)
    jetzt werd ich mal dieses rezept ausprobieren und die beiden vergleichen.. sieht nämlich sehr lecker aus :)

    lg
    http://misscherryb00m.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Mjam mjam. Ich liebe einen flüssigen Schokokern. :o)

    AntwortenLöschen
  10. omg, das sieht soooo lecker aus, awwww!!!!
    ich habe übrigens eine neue adresse. wenn du mir immer noch folgen möchstest, musst du mich nur entfolgen, die seite neu laden und mich wieder verfolgen :).
    liebe grüße.

    AntwortenLöschen
  11. ich pass doch jetzt schon in keine klamotten mehr rein!! xD oh gott sieht das lecker aus.. wollte ich eh schon länger mal probieren.. das ist jetzt n tritt.. >__<''

    AntwortenLöschen
  12. aaaaaaah genial, du hast das mit dem flüssigen schokokern also hinbekommen. ich hab das schonmal probiert, klappte aber nicht wirklich (wenn auch mit nem andern rezept). bei dir sieht das aber echt klasse aus. von daher danke für das rezept, sollte ich iwann nochmal wiederholen :)

    AntwortenLöschen
  13. danke :D
    Die sind von Primark und haben grade mal 13e gekostet :D

    AntwortenLöschen
  14. aaaw sieht der lecker aus!!!! Ich liebe Schokolade und Muffins und sowas! Das werde ich bestimmt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  15. Darin habe ich mich auch mal versucht:
    http://firefly-fireflight.blogspot.com/2010/05/yummyyummyyummy.html
    Richtig lecker und so einfach :-)
    Die Idee mit der Soufflé- Form ist ja toll, das merke ich mir für´s nächste Mal!

    AntwortenLöschen
  16. der sieht lecker aus. Habe am Wochenende mit meinem Freund so einen ähnnlichen gemacht :-) *mhhhhm* :-)
    Was hast du für ein HTC? :) LG

    AntwortenLöschen

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe