Blogroll


♥ Home        ♥ Über Modern Snowwhite        ♥ Kontakt       ♥ PR / Media Kit        ♥ My favorite blogs       ♥ Impressum

23.05.16

HATSCHI!
Tipps & Tricks bei Heuschnupfen!

Hallo ihr Lieben!
Wie war das noch mit Blog vs. Realität? Ich könnte euch stundenlang von meinen Frühlings- und Sommer-Beauty-Must-Haves erzählen, aber in Wahrheit ist mir etwas anderes viel wichtiger als der hübsche Glitzer-Lipgloss, der sooooo schön in der Sonne schimmert:
Ein ruhiger Sommerspaziergang? Nicht ohne 25 Mal niesen, roter Nase und tränenden Augen. Eyeliner oder sogar Kajal? Nur im Ausnahmefall - würde sowieso kaum halten...
Ich bin im schönen Düsseldorf geboren und mit 10 Jahren nach Leverkusen gezogen. Es klingt vielleicht unglaublich, aber dieser Luftwechsel hat bei mir chronisches Bronchial-Asthma, unzählige Allergien und auch Heuschnupfen hervorgerufen. So sehr ich mich auf die warmen Temperaturen freue - ohne ausreichend Taschentücher, Nasenspray und Augentropfen verlasse ich nicht mehr das Haus.
Natürlich hat man sich darauf eingestellt und ich fühle mich jetzt nicht extrem eingeschränkt, aber auch nur, weil ich ein paar Tipps & Tricks beachte, die ich euch heute mal zusammenfassen möchte.

1. Checkt den Pollenkalender!
Um eine Erkältung, die manchmal sehr nah an den Symptomen ist, auszuschließen, habe ich immer meine Pollen-App auf dem Handy, und den Pollenkalender an der Wand! Einen Pollenkalender könnt ihr euch hier von Avéne kostenfrei runterladen: *klick*

2. Stoßlüften!
Anstatt das Fenster bei der Hitze immer angekippt zu lassen, ist ein 10 minütiges Stoßlüften am frühen Morgen und am späten Abend, wenn die wenigsten Pollen fliegen, am besten.

3. Nass abwischen!
Die Sauberkeit ist natürlich super wichtig! Ich verzichte meistens auf Staubtücher und wische lieber einmal feucht durch. Ab und an alle Polstermöbel absaugen kann auch sehr viel bringen :)

4. Blumen? Nicht für mich! oder doch?...
So sehr ich Blumen liebe: ein schöner Blumenstrauß kann ein Verhängnis sein! Ich reagiere auf frisch-gepflückte Blumen aus dem Garten extrem und muss leider auf die bunte Pracht verzichten. Aber... Ich habe trotzdem Blumen im Haus - warum? Erklär ich euch später ;)

5. Vor dem Schlafengehen...
Wenn ich über den Tag viel an der frischen Luft war oder nach meinem Feierabend mit meinem Freund noch eine Runde um den See spaziere, gehe ich - wenn ich eine ruhige Nacht will - vor dem Schlafen gehen duschen! In den Haaren bleiben nämlich die meisten Pollen hängen und die wollt ihr ja nicht auf eurem Schlafkissen verteilen. Eine weitere Sache: nehmt die Klamotten, die ihr über den Tag anhattet, nicht mit ins Schlafzimmer - der Raum soll weitestgehend pollenfrei bleiben.

6. Bettwäsche regelmäßig erneuern!
Neben dem Allergiker-Plümo und der Allergiker Matraze ist es wichtig, die Bettwäsche regelmäßig zu erneuern. Ich wasche sie dann auch mit dem "Bettwäsche"-Programm meiner Waschmaschine!
Ach - und nicht im Garten zum Trocknen aufhängen, ist ja ganz klar ;)

7. Byebye Stofftiere!
Der größte Staubfänger ist natürlich das Kuscheltier. In der akuten Pollenzeit sollten sie erstmal ausquartiert werden. Falls das Stofftier im Kinderbett zum Beispiel unerlässlich ist, sollte auch das regelmäßig gewaschen werden - gerade, wenn es auch zum Spielen mit nach draußen kommt.

8. Brillengestell reinigen!
An meinem Brillengestell bleibt viel hängen - auch Pollen können sich absetzen. Ich reinige meine Brille regelmäßig mit dem Ultraschallgerät.

9. Die Helferlein in der Not
Ich habe vor ein paar Tagen ein tolles Paket von Avéne und Ducray bekommen! Wie ich gesehen habe, verkauft Avéne sogar Allergie-Kennenlern Sets mit folgenden Produkten:
Wie ich schon geschrieben habe, ist das abendliche Duschen unerlässlich, wenn man tagsüber mit offenen  Haaren über ein Rapsfeld gelaufen ist  *hust* ;)
Ich habe immer das Gefühl, dass mein ganzer Körper juckt und genau deswegen wurde von Ducray das Sensinol Shampoo mit Physio-Hautschutz und das dazu passende Serum Spray entwickelt!
Von Avéne ist das allseits bekannte Thermalwasserspray dabei! Wasser in Sprühdosen? Unnötig? Nicht für mich! Mir wurde der Tipp geben, das Spray auf die geschlossenen Augen zu sprühen, um sofort eine Linderung des leidigen Juckens zu spüren! Ich bin schon jahrelang Fan des Thermalsprays (das ich auch als Primer vor dem Makeup oder um Pinsel oder den Beautyblender anzufeuchten verwende) und kaufe jedes Jahr mindestens 2 Dosen! Passend zum Thema Thermalwasser lag noch die Creme mit Thermalwasser für überempfindliche Haut bei.
Alle Produkte können abends nach dem Duschen angewendet werden, um eine ruhige, erholsame Nacht zu haben. Wenn ich einmal zu faul bin, nach z.B. einem langen Grillabend im Garten zu duschen (weil ich sonst eigentlich gerne der "Morgens-Duscher" bin), fangen zu 95% meine Nase und mein Gaumen mitten in der Nacht zu jucken an. Also: lieber daran halten, als ungemütlich vom Körper geweckt zu werden.

Kommen wir nochmal zu meinen Tipps:
Was hat der Abschnitt mit den Blumen auf sich - und warum habe ich trotzdem Blumen im Haus?
Das kann ich euch verraten:

Vor ein paar Wochen, als es bei mir wirklich sehr schlimm mit den Allergie-Attacken war, haben wir durchgegriffen und uns endlich einen Luftreiniger gekauft. Zwar bekommt man sie schon ab 50€ aufwärts, aber unsere Wahl fiel auf ein Modell, dass mit 180€ zwar eine größere Investition ist, aber der Geldunterschied deutlich zu bemerken ist: er besitzt einen HEPA-Filter. Für alle Allergie-Geplagten ist es nämlich ganz wichtig, dass ein Luftreiniger einen HEPA-Filter hat. Nur dieser filtert Pollen, Bakterien, Viren, Milbeneier, Staub und Rauchpartikel - genau das, was uns am wichtigsten ist. Somit wird die Luft nicht nur mäßig, sondern fast komplett gereinigt. Unser Gerät kann auf der höchsten Stufe einen Raum von 30qm in nur einer Stunde von 99,95% der freischwebenden Partikel befreien - und das merkt man! Momentan steht er bei uns im Schlafzimmer, denn nach dem letzten Stoßlüften lassen wir ihn nochmal das ganze Zimmer für ca. 1 Stunde auf höchster Stufe filtern. Ich kann euch sagen: das ist ein riesiger Unterschied zu vorher. Die Luft "riecht" angenehmer und für mich kann ich sagen, dass ich deutlich besser atmen kann. Mein bronchienerweiterndes Asthmaspray, das sonst sicherheitshalber immer auf dem Nachttisch liegt, war seitdem nicht mehr in Benutzung! Das Gerät ist relativ leicht, so dass wir den Rowenta Intense Pure Air auch locker mal ins Wohnzimmer tragen können, ohne uns einen Bruch zu heben. Sollte ein Filter ausgetauscht werden müssen, zeigt es das Gerät auch an.
Ich bin froh, dass wir uns so ein tolles Teil geleistet haben - da darf auch der Blumenstrauß im Wohnzimmer erstmal stehen bleiben! :)



Ich hoffe, euch haben meine Tipps & Tricks gefallen. Ich dachte, dass auch so ein Thema auf meinen Blog passt - es betrifft mich ja selbst. Vielleicht kann ich ja doch dem ein oder anderen mit meinen Erfahrungen helfen ;)

Weitere Tipps findet ihr im Online-Magazin von Eau Thermale Avéne *klick*!

22.05.16

Kurztrip nach Dresden:
"...nicht ohne meinen Zoobesuch!"

Hallo ihr Lieben!
An Pfingsten stand die Konfirmation meines Patenkindes an und so haben wir uns am letzten Samstag   auf die knapp 600km lange Reise nach Dresden begeben. Zum Glück hat die Sonne sich während der Fahrt zurückgehalten und wir konnten ohne Hitze und stundenlangen Stau am späten Nachmittag wie geplant in das Hotel einchecken. Der Sonntag der Konfirmation war in kleinem, aber sehr lustigem Kreise gehalten und es war schön, meine Cousine wiederzusehen, sie sonst auch hunderte Kilometer weit weg wohnt.
Am Pfingstmontag sollte es schon wieder nach Hause gehen, aber nicht unter Zeitdruck. So kam es, dass wir uns spontan noch entschieden haben, den Dresdner Zoo zu besuchen!
Ihr wisst ja: in Zoos bin ich die glücklichste Sissy ever! Mein Freund hatte auch seine neue Kamera dabei, mit der er wirklich grandiose Bilder gemacht hat - die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten!

Los geht's:


Im Zoo angekommen hatten wir nicht unbedingt Glück mit dem Wetter: es hat erstmal schön gehagelt... So richtig beständig war das Wetter zwar nicht, aber bei Regen konnten wir uns ja immer in die Innenanlagen retten ;)



Das Afrikahaus wird momentan noch bis zum Herbst diesen Jahres umgbaut und bis dahin müssen die Elefanten noch in einem übersichtlichen Gehege bleiben. Sobald alles fertig ist, werde ich mir das neue Afrikahaus aber auch noch mal anschauen ;)
Weiter ging es zu den Löwen: diese Anlage finde ich besonders toll! Man kann aus mehreren Höhen und Winkeln auf die Tiere schauen. Ganz oben auf dem höchsten Aussichtspunkt hat man auch eine schöne Sicht über den gesamten Zoo!



Direkt gegenüber befindet sich die begehbare Katta-Insel:
Hachja, mit dem Teleobjektiv lassen sich wirklich die schönsten Bilder einfangen! Wir hatten auch wirklich Glück, dass viele Tiere in den letzten Wochen Nachwuchs bekommen haben :)














Eines der beliebtesten Gehege war definitiv das der Erdmännchen - sie sind ja auch so verspielt und süß!


Und wenn ihr mich schon etwas länger kennt, dann ist euch klar: bei den Pinguinen habe ich wohl die meiste Zeit verbracht! ;)




Hierbei muss ich etwas was sehr Positives ansprechen: wir waren unter anderem auch bei der Fütterung der Pinguine dabei. Die Tierpflegerin hat nicht nur die Fische reingeworfen, wie man es sonst so kennt, sondern beim Füttern über ein Mikro alles über die Humboldt-Pinguine erzählt und sogar noch ermutigt, Fragen zu stellen! Nicht nur für die Kinder war das spannend und interaktiv, sondern auch für mich ;)
Der Koala, eines der Maskottchen des Zoos, war leider aufgrund der momentan Eukalyptus-Qualität nur bedingt aktiv. Normalerweise werden auch zwei Koalas in einem Gehege gehalten, aber leider sind sie momentan anscheinend "nicht so gut aufeinander zu sprechen".
 Ein weiteres Highlight war der kleine Panda, der sich nämlich im Kölner Zoo nicht so gerne blicken lässt. Hier haben wir sogar ein Paparazzi-Foto erhascht ;)
Tja, und ich war dann so hin und weg von Manchu, dass ich mir direkt noch ein Andenken mitgenommen habe: natürlich wird man komisch angeschaut, wenn man als fast 30 Jährige ein Kuscheltier kauft - aber das bin einfach ich :)

Ein von modernsnowwhite (@modernsnowwhite) gepostetes Foto am

Ich hoffe, euch hat der kleine Zoo-Bericht gefallen - für mich war das ein wundervoller Tag im Zoo Dresden

19.05.16

Die vollgepackt BRIGITTE Box im Mai/April!

Hallo ihr Lieben!
Der Reiz von Beautyboxen ist noch lange nicht vergangen: ich liebe es, regelmäßig mit unbekannten Produkten überrascht zu werden und das ein oder andere Highlight für mich zu finden.
Ich habe mich sehr gefreut, eine BRIGITTE Box zu gewinnen und ein vollgepacktes, bunt-gemischtes Überraschungspaket zu erhalten. Ich kann euch jetzt schonmal verraten - so happy wie  mit dieser Box war ich schon lange nicht mehr!
Ein paar kurze Fakten zur BRIGITTE Box, bevor ich euch den Inhalt verrate ;)
Alle 2 Monate erscheint die BRIGITTE Box für 29,95€, die garantiert Produkte im Wert von über 100€ enthält. Neben Beautyprodukten finden sich auch Leckereien und Accessoires in der Box - es ist also für jeden etwas dabei! Natürlich gibt es auch die aktuelle Brigitte als Beilage ;)
Wenn man bedenkt, dass man ab und zu von Beautyboxen, die monatlich für knapp 15€ erscheinen, doch sehr enttäuscht wird, denke ich, dass man mit der BRIGITTE Box deutlich mehr Freude haben wird, denn sie bietet einen höheren Anspruch und das für den gleichen montalichen Preis - dafür muss man sich eben etwas länger für die nächste Box gedulden.
Der Inhalt:




Ganze 13 Produkte (und 2 Gutschein-Goodies) warteten nur darauf von mir ausgepackt zu werden! Fange wir mit der ersten Hälfte an:
Die Schaebens Gesichtsmasken sind immer gerne gesehen und ich habe davon auch immer mindestens vier verschiedene Versionen zuhause! Die Erdbeer Peeling Maske ist schon lange ein Favorit und wird beim nächsten Wellness-Tag definitiv wieder ausgepackt ;)
Von dem Schaebens Perfect Skin Beauty Konzentrat habe ich schon viel Gutes gehört: in Beautyforen wurden die kleinen Ampullen sehr gehypt, weswegen ich froh bin, sie auch mal testen zu können!
Ich freue mich schon so sehr, wenn ich wieder Sandalen und Filp Flops tragen kann! Seit meiner Operation am Fuß lege ich wirklich mehr Wert auf die Pflege meiner Füße und habe mir sogar ein elektrisches Wellness-Fußbad, wie es meine Fußpflegerin hat, gegönnt. Dafür sind natürlich die Fußbadekristalle von Kneipp genau richtig! Die Kneipp Anti Hornhautsalbe werde ich dann immer nach dem Fußbad und dem Scholl Express Pedi nutzen - schöne Sommerfüße sind garantiert!
Total interessant fand ich Frau Tonis Parfum Nr. 18: die Kombination von fruchtiger Feige, Bergamotte und würzigem Zedernholz duftet herrlich!

Gefreut habe ich mich außerdem über die Glam & Doll False Lashes Mascara von Catrice! Ich liebe das Bürstchen, das meine kurzen, geraden Wimpern perfekt mit der Mascara umhüllt. Von dem Lash Boost Serum habe ich bisher noch keine Lobeshymnen gehört und da ich momentan ein Wimpernserum von Biomed benutze, werde ich dieses hier erstmal aufheben.

Der nächste Teil der Box:

Für die Haare war das Lemon Sage Thickening Spray von Paul Mitchell in der Box. Ich nutze eigentlich keine Volumensprays, da ich kein feines Haar habe, aber das Spray aus der Box riecht zu gut, um es nicht trotzdem mal auszuprobieren!
Die Anti-Falten Experte Feuchtigkeitspflege von L'Oréal spricht mich nicht unbedingt an, aber es wird da bestimmt jemanden geben, der sich über die Creme für Frauen ab 45+ freuen wird.
Ich bin ganz gespannt, was die Whitening Toothpaste von swiss smile bewirkt. Angeblich sollen Verfärbungen ganz schonend entfernt werden und die Zahncreme vorbeugend wirken. Für mich als Kaffee- und Teejunkie kommt sie wie gerufen ;)
Naturmoor kannte ich als Marke gar nicht, aber die Handpflegecreme mit Traubenkern-Öl, Kokosöl und Grünem Tee gefällt mir wirklich gut! Es könnte sogar ein Nachkaufprodukt werden...
Die Trinkmischung von Makao-She mit Shatavari und Kakao kommt aus der ayurvedischen Lehre. Das erste Schnuppern hat mich noch nicht überzeugt, aber irgendwann werde ich es mal ausprobieren.
Ein ganz süßes Goodie ist das fünfteilige Postkarten-Set von odernichtoderdoch! "Gut gestapelt ist halb gespült" hängt schon in der Küche ;)

Mir gefällt die BRIGITTE Box wirklich gut: für den Preis erhält man wirklich tolle Produkte - meistens Fullsize (!) und keine Testergrößen, die ich ungerne anwende - aus den Bereichen Beauty und Lifestyle. Meine Highlights sind definitiv die Catrice Mascara, die Produkte von Kneipp, das Schaebens Perfect Skin Beauty Konzentrat und das wundervolle Postkartenset von odernichtoderdoch!


Wie gefällt euch der Inhalt dieser Box?