Blogroll


♥ Home        ♥ Über Modern Snowwhite        ♥ Kontakt       ♥ PR / Media Kit        ♥ My favorite blogs       ♥ Impressum

16.02.17

beautypress News Box im Februar '17!

Hallo ihr Lieben!
Alle zwei Monate trudelt bei mir immer eine schöne Box mit brandneuen Produkten - mit Liebe gepackt von beautypress - ins Haus! Auch im Februar habe ich dadurch einige neuen Marken kennengelernt: schaut doch einfach mal mit mir in die Box :)


1) Chiara Ambra Masken-Set



Ich bin ein großer Sheet-Mask-Liebhaber: ich gönne mir gerne am Sonntag immer mal ein wenig Auszeit mit Netflix und einer Feuchtigkeitsmaske ;)
Das Schöne ist einfach: bei einer Sheet-Mask legt ihr euch das Tuch auf das Gesicht, genießt den Duft und die Frische und müsst nachher nichts mehr abwaschen, sondern könnt die Reste einmassieren. Und sauberer als Heilerdemasken, die man auch noch selbst zusammenmixt (und dann alles voller "Schlamm" ist), sind die Tuchmasken auf jeden Fall! Das Set von Chiara Ambra enthält sieben Masken für unterschiedliche Hautzustände: mit dabei ist eine straffende Feuchtigkeitsmaske mit Rosa Canina, eine intensive Feuchtigkeitsmaske mit Weißwurzeln, eine beruhigende Feuchtigkeitsmaske mit Blumea-Balsamifera, eine reinigende Feuchtigkeitsmaske mit Chrysanthemen, eine ausgleichende Feuchtigkeitsmaske mit Zierspargel, eine seidige Feuchtigkeitsmaske mit Wiesenschaumkraut und zuletzt eine reparierende Feuchtigkeitsmaske mit grünem Tee. Dieses Set ist wohl perfekt für den nächsten Mädelsabend, oder? :)

2) Olfactive Studios Close Up

Richtig spannend war eine schwarze Box mit dem Closeup eines Auges in Kombination mit einem Parfum! Olfactive Studios ist die Begegnung von zeitgenössischer Kunst-Fotografie und Parfümerie, bei der sich Parfümeure und Fotografen von deren Werken gegenseitig inspirieren. Das fast hypnotische Bild stammt von dem armenischen Fotografen Suren Manvelyan und der Name Close Up lädt zum genaueren Hinsehen und Entdecken ein - wie passend!
Dieser Duft ist wirklich etwas ganz Besonderes: ich kann ihn nämlich überhaupt nicht einordnen! Ich könnte euch noch nichtmal sagen, ob er mir gefällt oder nicht, weil er so extravagant und "anders" ist. Durch die Komposition von Anis und grünem Kaffee habe ich als erstes eine Idee von einer Teenote im Kopf, die aber sehr würzig und schwer ist. Ich kann mich wirklich noch nicht festlegen, aber eins ist sicher: so einen Duft habe ich noch nie in der Nase gehabt...

3) Egypt-Wonder Day & Night Lipstick von Tana Cosmetics




Diesen "denkenden Lippenstift" gibt es nur in einem einzigen Farbton, der jedoch 100 Farbnuancen ermöglicht. Auf meinen Lippen sieht er meist sehr bräunlich und metallisch aus, was mir sehr gefällt! Nun kommt aber der große Minuspunkt - seht selbst:

Der Lippenstift hinterlässt einen starken pinkfarbenen Stain, der leider ganz anders als die vorher aufgetragene Farbe aussieht. Sollte man sein Make-up an den originalen Lippenstift-Ton angepasst haben, ist ein pinker Stain dazu überhaupt nicht hübsch, da er in einer ganz anderen Farbfamilie ist. Versteht mich nicht falsch: wäre der Lippenstift Pink, hätte ich mit so einem Stain überhaupt keine Probleme, aber so...

4) Tanamera Grüner Kaffee Körperpeeling

Mit dem Grüner Kaffee Körperpeeling von Tanamera kommt auch ein aktueller Instagram-Trend in die beautypress News Box: das Peeling enthält Antioxidantien, denen Anti-Aging-Eigenschaften zugeschrieben werden. Grüner Kaffee als Peelingzusatz regt die Blutzirkulation an und hilft die Fettdepots in den oberen Hautschichten aufzulösen - hört sich doch super an!
Noch besser ist, dass das Peeling frei von Mikroplastik ist :)

Tanamera und Chiara Ambra kannte ich schon aus diversen anderen Boxen und bin ein großer Fan der Marken. Das Parfum der Olfactive Studios lässt mich immer noch staunen und einzig und allein der Lippenstift von Tana Cosmetics entspricht nicht meinen Erwartungen.

Welches Produkt findet ihr besonders spannend?

11.02.17

Meine Blogger Club Box: die Zweite!

Hallo ihr Lieben!
Heute möchte ich euch meine zweite Box vom Blogger Club vorstellen.
Ich habe mich bei meinen ausgesuchten Produkten überwiegend auf Hautpflege beschränkt, da es für mich sehr interessant war, dass nun auch Dermalogica mit dem Blogger Club kooperiert!

Kommen wir nun zu allen Dermalogica-Produkten, die ich jetzt schon etwas länger teste:

1) Dermalogica Hydrablur Primer


Ich bin ein absoluter Primer-Junkie, weil ich teilweise große Poren habe und die gute "Unterlage" für Foundation bei einer fettigen T-Zone besonders wichtig ist. Normalerweise gehört unter einen Primer immer eine Feuchtigkeitspflege, aber bei dem Hydrablur Primer ist diese direkt mit "eingebaut"! Der erste Swatch hat mich sehr erstaunt, da kleine, schwarze Pigmente enthalten sind, die später aber durch das Verreiben platzen und sich die Farbe des Primers somit ganz leicht an den Hautton anpasst. Kommen wir zum Hautgefühl: nach dem ersten Auftrag auf meinem Gesicht wirkt meine Haut sehr weichgezeichnet, mattiert und unheimlich glatt! Im Vergleich zu meinem (bisher) geliebten POREfessional Primer von Benefit ist der Hydrablur viel natürlicher (man hat also nicht das Gefühl sich pures Silikon auf die Haut zu spachteln) und kann sogar (an guten Haut-Tagen) ohne Foundation getragen werden - die Haut sieht dann einfach nur einen Tick perfekter aus. Feuchtigkeitspflege und Primer in einem? Für mich definitiv ein Nachkaufprodukt!
Übrigens war auch eine kleine Plastik-Klemme enthalten, die man bei vorangeschrittenem Verbrauch auf die Tube stecken kann, um wirklich alles aufzubrauchen - absolut Top!


2) Dermalogica Charcoal Rescue Masque


Die Charcoal Rescue Masque ist für jeden Hauttypen (aber besonders für unreine Haut) geeignet, da sie die Haut durch die enthaltene Aktivkohle und Vulkanerde klärt, reinigt und Entzündungen und Rötungen mit Tonerde bekämpft. Sehr interessant ist auch, dass in der Maske Schwefel tatsächlich den Zellstoffwechsel anregt und Minze (die Maske duftet auch ein bisschen nach Zahnpasta) die Poren verfeinert. Die Anwendung ist denkbar einfach: man trägt eine großzügige Portion auf das gereinigte Gesicht auf uns lässt sie dann 7-10 Minuten einwirken. Sie trocknet recht gut durch, so dass es schwer wird, am Ende mit der Maske zu reden (haha). Für eine intensive Peelingwirkung kann die Maske dann nach Ablauf der Zeit mit feuchten Händen einmassiert und abgespült werden: so ein frisches Gesicht hatte ich nach der ersten Anwendung lange nicht mehr! Allerdings ist mir aufgefallen, dass die 10 Minuten für meine Haut doch sehr lang sind und ich nach dem ersten Mal sehr spannende Hautpartien hatte. Nach der zweiten, kürzeren Anwendung ist es deutlich angenehmer - aber vielleicht musste sich meine Haut auch erstmal daran gewöhnen...
Die Maske lässt sich sehr gut verteilen und ist deswegen sehr ergiebig. Für mich wiederum ein Produkt, das ich definitiv weiterempfehlen würde.

3) Dermalogica Photo Replenish Oil


Das Photo Replenish Oil ist insgeheim mein Favorit geworden, obwohl ich das gar nicht erwartet habe. Vor der Anwendung hatte ich eine fettige T-Zone und meine Wangen wiesen richtig trockene, juckende und schuppige Stellen auf. Ich habe dann begonnen am Morgen, vor meiner Makeuproutine, ein paar Tropfen auf die trockenen Stellen einzuklopfen. Alles Weitere ist wie gehabt geblieben und ich habe direkt gemerkt, dass meine trockenen Stellen nicht mehr so auffallen, wenn ich Make-up drüber trage. Nach der Anwendung von ein paar Wochen (und in Verbindung mit dem nächsten Dermalogica Wunder-Duo) hat sich meine Haut deutlich beruhigt, was mich unheimlich glücklich macht.

4) Dermalogica Overnight Retinol Repair

Um der Hautalterung entgegenzuwirken und die extrem beanspruchte Haut zu beruhigen, setze ich jetzt auf Retinol! Das ist nämlich der zentrale Inhaltsstoff der Overnight Retinol Repair Creme, der alle Zeichen der Hautalterung bekämpft - egal ob genetisch oder durch Umwelteinflüsse bedingt. Ich muss zugeben, dass mir solche Cremes mit sehr wirksamen Inhaltsstoffen immer etwas "Angst" machen, aber ich dachte mir, dass jetzt einfach die Zeit gekommen ist, in der ich auch mal aus meiner Komfortzone treten sollte. Bei falsch-dosierter Anwendung kann Retinol tatsächlich Jucken und Brennen auslösen, aber damit dies nicht auftritt, hat dermalogica die sogenannte "Vorbereitungsphase" eingeführt: hier wird empfohlen, die Overnight Retinol Repair erstmal im Verhältnis von 1:3 mit einer Buffercreme (man könnte auch eine andere Feuchtigkeitscreme benutzen) vor jeder zweiten Nacht aufzutragen. Sofern man merkt, dass sich die Haut daran gewöhnt hat, kann man das Verhältnis der Retinol Creme langsam erhöhen. Ich nutze die Kombi jeden zweiten Abend und hatte das Gefühl, dass meine Haut sich sehr schnell daran gewöhnt hat. Es ist wirklich grandios, mit welcher "relaxten" Haut ich nach einer Nacht mit den beiden Cremes aufwache und ich beginne nun, sie 1:1 mit meiner Feuchtigkeitspflege anzuwenden.

5) Shower Gel Grapefruit & May Chang von The Handmade Soap


Ok, bei dieser wunderschönen Verpackung konnte ich einfach nicht nein sagen ;)
The Handmade Soap Company hat ein umfangreiches Sortiment, das von Produkt zu Produkt nur noch schöner und detaillierter in der Verpackung scheint. Nicht nur der Duft des Grapefruit & May Chang Duschgels hat mich so sehr überzeugt (es ist einfach so frisch und angenehm - keine Chemie!): bei dem Produktdesign werde ich mir die Marke sicherlich für kommende Geburtstage merken, denn so was Schönes verschenke ich gerne!

6) Phytorelax Hand & Nail Creme


Eine gute Handcreme darf auf dem Nachttisch nicht fehlen! Das letzte Produkt aus meiner Blogger Club Box hat mich vor allem durch das enthaltene Arganöl gelockt - und absolut gepunktet! Meine Haut ist danach so weich wie noch nie, und die Hand & Nail Cream von Phytorelax duftet auch noch wahnsinnig gut. Der einzige Minuspunkt geht an die Verpackung: mit frisch-eingecremten Händen lässt sich so eine große Dose mit Schraubverschluss nicht gut halten und zudrehen. Wäre sie in einer praktischen Tube, hätte das Produkt aber 100 Punkte verdient! *
* Produktsponsoring durch Blogger Club!

04.02.17

Ein Lippenstift mit viel dahinter...

Hallo ihr Lieben!
Die Marke ocean pharma hat vor einigen Monaten was sehr Interessantes auf den Markt gebracht: auf den ersten Blick sieht es aus wie ein normaler Lippenstift, aber dahinter steckt noch viel mehr...
Von skinicer kennt man die tollen Hautpflegeprodukte für Problemhaut, die ich regelmäßig seit meiner ersten Begegnung mit der Marke auf einem beautypress Bloggerevent verwende. Deshalb war ich besonders gespannt auf ihre ersten Lippenstifte, die nicht nur praktisch sind, sondern auch Wirkstoffe vereinen, die man sonst in Lippenstiften nicht unbedingt findet.
Die erste Besonderheit ist der Klickverschluss, den ich schlecht beschreiben kann. Schaut euch einfach mein Video an, da seht ihr diesen Mechanismus genauer (ab Minute 3:04 zeige ich euch die Lippenstifte) ;)


Alle skinicer ocean kiss Lippenstifte enthalten eine antimikrobielle Schutzwirkung durch den Mikroalgenwirkstoff Spiralin und können deswegen auch bei besonders empfindlicher Mundpartie (z.B. einer Neigung zu Herpes) angewendet werden. Nachgewiesen ist eine kollagenbildende Funktion und - wie ihr gleich sehen werdet - geben sie intensive Farbe an!
Erhalten habe ich alle vier Farben:

In der Farbauswahl findet sicherlich jeder seine Lieblingsfarbe:

Das Tomatenrot namens "classic red" ist definitiv mein Favorit! Die Farbe ist der absolute Hammer, steht jedem und lässt die Zähne sofort weißer wirken. Für die Fans von Beerentönen ist der dunkle Auberginenton mit dem etwas verwirrenden Namen "dark red" genau richtig. Die letzten zwei Farben sind perfekt für den Alltag: "coral pink" ist die perfekte Frühlingsfarbe und "nude" einfach der Klassiker, der wirklich immer und zu jedem Augenmakeup passt.

Warum ich das euch heute alles erzähle?
Auf meiner Facebook Fanpage Modern Snowwhite können fünf glückliche Gewinner einen ocean kiss Lippenstift in ihrer Lieblingsfarbe gewinnen!
Der Teilnahmeschluss ist schon am 07.02.2017 - also noch schnell mitmachen:


Was wäre eure Lieblingsfarbe?

24.01.17

Stylish durch die Kälte:
meine styleBREAKER Highlights!

Hallo ihr Lieben!
Was ist das nur für ein Wetter: fast jeden Tag bekomme ich eine Push-Benachrichtung von meiner Wetter-App mit Warnung vor Frost und überhaupt sind Temperaturen unter 0° Grad nicht unbedingt mein Traum-Szenario...
Vermeiden kann man den Schritt vor die Tür in die Minusgrade hinein natürlich nicht, aber man kann sie umso angenehmer mit Fashion-Essentials für den Winter gestalten!
Ich zeige euch heute ein paar Accessoires, mit denen mich styleBREAKER vor ein paar Wochen total überrascht hat. Ich muss sagen: meinen Stil und Geschmack haben sie absolut getroffen! :)
Der erste (Blogger-) Trend, der nicht fehlen darf: der Hut!
 photo IMG_820611111 Kopie_zps1pjw22vi.jpg
Der Floppy Filzhut von styleBREAKER ist nicht nur unheimlich praktisch bei Bad Hair Days, sondern hält euch auch richtig warm (wusstet ihr, dass man bis zu 70% der Körperwärme durch den Kopf verliert?). Es gibt ihn in Schwarz, Braun, Grau und Bordeaux und ich glaube, dass ich mein "Hut-Game" definitiv aufleveln muss! Egal ob Regen- oder Schneeschauer - mit diesem stylishen Teil seid ihr für den Winter gewappnet  ;)
 photo IMG_8244_zps6xdl8ssv.jpg
Weiter geht es meinem allerersten Poncho von styleBREAKER, der übrigens ziemlich praktisch ist! Anstatt meine dicke Winterjacke für einen kurzen Sprung nach draußen oder zum Auto anzuziehen, kann ich jetzt in Sekundenschnelle den Poncho überwerfen und schon bin ich bereit zum Einkaufen. Dieses Modell ist besonders schick durch die Metallic-Streifen und die Fransen gehen doch sowieso immer, oder?  In Kombination mit dem Hut fühle ich mich ein bisschen wie im Wilden Westen ;)
 photo IMG_8238_zpszi7mdsvl.jpg
Wie schon auf dem letzten Bild versteckt, habe ich auch schicke Armbänder bekommen, die thematisch ja wirklich wunderbar zu meinen Lieblingsfarben Schwarz, Grau und Bordeaux passen! Zu Beginn muss ich sagen: ich trage selten Armbänder, da mir das Gewackel und Geklimper von lockeren Modellen meistens auf die Nerven geht, wenn ich tippe oder Klavier spiele. Die Armbänder von styleBREAKER sind aber geradezu perfekt, da sie 3x um den Arm gewickelt werden und wirklich an ihrer Stelle bleiben. Ich kombiniere gerne das graue Wickelarmband mit Sternen und Nieten mit dem dunkelroten Armband, das mit der Kette zwar derber, aber trotzdem feminin aussieht!
Und jetzt kommen wir zu meinem absoluten Lieblingsaccessoire im Winter: der XXL-Schal!
 photo IMG_8219_zpsbvaiywy9.jpg
Ein Schal kann meiner Meinung nach nie zu groß sein und erst wenn ich mich einkuscheln kann, fühle ich mich wirklich wohl! Der wunderschöne XXL Schal von styleBREAKER ist wirklich ein Hammer: das Modell in Bordeaux, schwarz und den beigen Strichen ist einfach wie für mich gemacht! Als ich ihn das erste Mal umgelegt habe, begann die Suche nach dem passenden Lippenstift (es muss ja schließlich alles zusammenpassen ^^) und den Gewinner habe ich in NYX Suedes Cherry Skies gefunden! Wenn das mal nicht perfekt passt :)
Vielen Dank an das styleBREAKER-Team für diese tolle Auswahl, die wirklich perfekt auf mich zugeschnitten ist
Bei den tollen Sachen freue ich mich, das Haus stylish zu verlassen ;)

Was sind eure liebsten Winter-Accessoires?