Die große Blogger-Ostereiersuche:
Osterliche Minecraft-Grasblöcke!

3/26/2016

Hallo ihr Lieben!


Ich hoffe, ihr habt ganz tolle Osterfeiertage im Kreise eurer Liebsten geplant und macht trotzdem ganz fleißig bei unserer Ostereiersuche mit :)
Gestern hat uns Sarit eine zauberhafte Frühlingsmaniküre gezeigt und heute bin ich endlich dran!
Ich zeige euch eine ganz schnelle Dekoidee, die man Last Minute oder auch als DIY mit Minecraft-begeisterten Menschen ganz einfach hinbekommt:

Osterliche Minecraft - Grasblöcke!

Die Vorbereitung

Vorab solltet ihr einen Schokokuchen im Backblech gebacken haben. Ich habe für meinen Kuchen dieses Rezept genommen und alle Zutaten gedoppelt, da ich nur ein großes, tiefes Backblech da hatte ;)
Wie angegeben backen und unbedingt gut auskühlen lassen. Das ist definitiv eine gute Aufgabe, die man schon am Vortag erledigen kann!
Ihr dürft eurer Fantasie freien Lauf lassen, aber ganz wichtig sind die grünen Candy Melts für das "Gras" (alternativ funktioniert auch grün-eingefärbte weiße Schokolade). Für die Ostereier habe ich mir die schönsten eierförmigen M&M's und zusätzlich noch ein paar Zucker-Blümchen rausgesucht.
Ich habe mir außerdem einen Spritzbeutel mit der Wilton "Gras-Tülle" (233) bestückt, aber wenn ihr die beide Sachen nicht da haben solltet, dann funktioniert auch ein Ziplock-Beutel, von dem ihr eine ganz kleine Ecke abschneidet.

Das Dekorieren

Als erstes schneidet ihr den Kuchen in ungefähr gleich-große Würfel. Es muss nicht perfekt sein ;)

Candy Melts sind eine wunderbare Erfindung: ich habe einfach ein mikrowellengeeignetes Gefäß mit den Candy Melts gefüllt (ungefähr die Hälfte der Tüte) und es dann immer in 30 Sekunden-Intervallen bei 400 Watt reingestellt. Zwischendurch solltet ihr die Candy Melts aber immer rausnehmen und gut umrühren!

Sobald die Candy Melts dickflüssig sind, füllt ihr die Masse entweder in den Spritzbeutel oder eben in den Ziplock-Beutel ;)
Und dann geht ihr einfach mit den Candy Melts über alle "Erdblöcke"! Auch hier gilt: es muss nicht perfekt sein - hauptsache die Schokolade ist oben drauf ;)
Mir gefällt besonders sie Optik der Gras-Tülle, wenn man von zwei Seiten über die Kuchenstücke geht. Mit ganz viel Fantasie könnte die Struktur "pixelig" sein...
Da die Candy Melts recht schnell fest werden, legt euch eure Deko-Leckereien schon vorher in greifbarer Nähe. Dann darf dekoriert werden!
Auch wenn das Dekorieren so Spaß macht: lasst ein paar Grasblöcke "blank", damit ihr die Kreation auch später Minecraft-mäßig auf die Ostertafel stellen könnt ;)
Und dann seid ihr auch schon fertig!
Das wäre doch sicherlich auch eine Idee, die man toll mit Kindern umsetzen kann - zusätzlich zum Ostereierfärben, das sowieso jedes Jahr ein Muss ist!

Wo ist denn bloß mein Osterei versteckt?

Ich sage nur eins: auch in der Realität kann man mal die Ostereier verpatzen...
Das Wort gehört an die 5. Stelle ;)

Wer übrigens noch nicht genau weiß, was die "Die große Blogger-Ostereiersuche" ist und warum man den Lösungssatz braucht, der sollte nochmal bei meiner Ankündigung zur Blogparade die Anleitung lesen ;)

Morgen geht es weiter bei gleich zwei tollen Blogs:
 www.gwenstical.de & www.mymirrorworld.com versorgen euch mit weiteren Oster-Ideen!

You Might Also Like

2 Comments

  1. Ok, die Ostereisuche ist voll an mir vorbei gegangen, weil ich erst jetzt Blog-Binge-Reading machen kann ^^ trotzdem liebe ich diese Idee, die Kuchenblöcke sind so herrlich nerdy :-D
    Bisher kannte ich die Candy Melts noch nicht und gucke mal wo ich die bei Bedarb mal her bekomm...tolle Sache!!! Libes Grüßchen <3

    AntwortenLöschen
  2. Na die sehen ja cool aus!!
    Meine Neffen sind totale Minecraft-Fans - ich weiß schon was ich beim nächsten Familientreffen mitbringe ;-)

    LG

    AntwortenLöschen

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe